Julia Braun

 Julia Braun


Tel: 01577 938 71 70

email: Braun(at)Allee-Praxis.de


Beratung und Therapie nach Rücksprache auch auf Englisch und Niederländisch möglich

Gesetzliche Berufsbezeichnung

Psychologische Psychotherapeutin,

verliehen in der Bundesrepublik Deutschland

Master of Science in Psychologie,

Schwerpunkt: Klinische Psychologie

Eingetragen im Arztregister Zulassungsbezirk KölnApprobation durch die Bezirksregierung Köln

Mitgliedschaften

Psychotherapeutenkammer NRW

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein

Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (dgvt)

Bund Deutscher Psychologen (BDP)

Ausbildungen

Studium der Psychologie an der Universiteit Leiden, Niederlande (2009-2013)

Masterstudium in Advanced Studies in Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie an der Universität Bern, Schweiz  (2014-2017)

Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin mit Fachkunde Verhaltenstherapie, DGVT Bonn (2014-2017)

Beruflicher Werdegang  

Psychotherapeutische Tätigkeit in der Praxis Langhammer seit 2017

Psychotherapeutische Tätigkeit im DGVT-Ausbildungszentrum Bonn

Psychotherapeutische Tätigkeit am Universitätsklinikum Bonn (Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie) im Rahmen der Ausbildung zur psychologischen Psychotherapeutin, Einzel- und Gruppentherapien, Erwerb der Gruppenqualifikation

Praktika in verschiedenen Kliniken und einer Tagesförderstätte

Behandlungsschwerpunkte

u.a. affektive Störungen (depressive, manische oder bipolare Episoden), Angsterkrankungen, psychotische / schizophrene Symptomatik

Etwas Persönliches  

Aufgewachsen bin ich in der Nähe von Koblenz, wo ich auch meine Schulzeit verbrachte. Als Jugendliche stellte ich fest, dass mir die Arbeit mit Menschen viel Freude bereitet, wobei der psychotherapeutische Bereich schnell mein Interesse weckte. Nach einem Praktikum stand mein Berufswunsch fest, sodass ich mich für das Studium der Psychologie entschied, welches ich in den Niederlanden absolvierte.

Im Rahmen der Ausbildung zur Psychotherapeutin arbeitete ich am Universitätsklinikum Bonn, wo ich mit viel Spaß im Laufe der Zeit verschiedene Gruppen anleitete. Dazu gehörten u.a. Angstbewältigungs- & Depressionsbewältigungsgruppen, Soziales Kompetenztraining sowie eine psychoedukative Psychosegruppe. Begeistert von der Tätigkeit in der ambulanten Versorgung des Ausbildungsinstituts, wünschte ich mir, die Arbeit in einer Praxis nach Abschluss der Ausbildung fortzuführen.

Mit meiner Tätigkeit möchte ich meine Klienten dabei unterstützen, individuelle Bewältigungsmöglichkeiten auf Basis anerkannter verhaltenstherapeutischer Verfahren zu finden. Diese Entwicklung zu begleiten, ist eine Aufgabe, welche ich als sinnvoll und erfüllend betrachte.